keyboard_arrow_leftZurück

fingerprint

Was unterscheidet die Partnerschaften für Demokratie von den Lokalen Aktionsplänen?

mehr lesen

Inhaltlich führt das Bundesprogramm „Demokratie – leben!“ die Tradition der Vorgängerprogramme nach CIVITAS fort und erweitert den Zugang. Die Partnerschaften sind einer von fünf Bausteinen in der Förderung. Zusätzlich werden Landesdemokratiezentren, bundesweite Strukturträger und Modellprojekte unterschiedlicher Ausrichtung gefördert. Dies hat zur Folge, dass es strukturelle Synergien gibt, von denen auch die Partnerschaften für Demokratie profitieren können.

Die Partnerschaften für Demokratie sind finanziell anders untersetzt als die Vorgängerprogramme. Dies schlägt sich insbesondere bei den Koordinierungs- und Fachstellen nieder, die seit Beginn des Bundesprogrammes „Demokratie – leben!“ 2015 einen erweiterten Aufgabenbereich abdecken. Es steht nicht mehr nur die Förderung von Projekten im Vordergrund, sondern auch der Aufbau von Netzwerken und Strukturen, die in ihrem Wirken beraten und unterstützt werden sollen. Eine weitere Neuerung ist der Jugendfonds, welcher ausschließlich Kindern und Jugendlichen für die Umsetzung ihrer Ideen und Projekte zur Verfügung steht.

Zudem sind erstmals Demokratiekonferenzen vorgesehen, die mindestens einmal jährlich abgehalten werden und auf denen Akteur*innene die Möglichkeit erhalten sich aktiv in die Entwicklung der Partnerschaft für Demokratie Marzahn einzubringen.

 

 

view_comfy

Welche Struktur hat die Partnerschaft für Demokratie Marzahn?

mehr lesen

Tragende Elemente der Partnerschaft für Demokratie sind der Begleitausschuss, das federführende Amt (Jugendamt Marzahn-Hellersdorf) sowie die Koordinierungs- und Fachstelle (Stiftung SPI). Näheres über unser Team erfahren Sie hier. Darüber hinaus ist die Partnerschaft für Demokratie in eine Vielzahl lokaler Netzwerke, von Initiativen wie dem Runden Tisch Biesdorf oder bereits länger bestehende Strukturen, wie dem Bündnis für Demokratie und Toleranz, eingebunden.

Außerdem verfügt die Partnerschaft für Demokratie Marzahn über finanzielle Mittel, um Projekte mit verschiedenen Themenschwerpunkten zu fördern. Derzeit stehen dafür jährlich 24.000 € aus dem Aktions- und Initiativfonds, 10.000 € aus dem Fonds für Öffentlichkeitsarbeit, Partizipation, Vernetzung und Coaching sowie 6.000 € aus dem Jugendfonds zur Verfügung. Die Mittel werden an Träger, Initiativen, Einzelpersonen und Kinderjurys für die Umsetzung ihrer Projekte ausgeschüttet. Näheres über die Vergabepraxis erfahren unter der Rubrik „Begleitausschuss“. Einen Überblick über die bereits geförderten Projekte erhalten Sie unter „Projekte“.

today